Neuer Lebenshauch für ein Beistelltischchen

In dieser Projektidee möchten wir dir gerne zeigen wie du einem alten und verstaubten Beistelltischchen ein neues Leben einhauchst. 

 

alter telefontisch mit kreidefarbe und möbelfolie verziert

Deine Materialliste

Anleitung

  1. Wie bei fast allen Projekten startet auch dieses erstmal mit einer gründlichen Reinigung. Nimm dazu am besten lauwarmes Wasser mit etwas Spülmittel um alle Schmutzrückstände zu beseitigen. Gehe dabei auch gründlich in die Ecken. Denke daran, je gründlicher du in diesem Schritt bist, desto besser wird deine Farbe später haften. 
  2. Nachdem dein Tischchen sauber und trocken ist kannst du weiter fortfahren. In der Regel musst du bei der Verwendung von Kreidefarbe deine Möbel nicht vorbehandeln. Sprich du musst nicht zwingend die alte Farbe oder alten Lack abschleifen. Wir würden dir jedoch trotzdem empfehlen das Tischchen leicht anzuschleifen. Auf jeden Fall solltest du Farbe oder Lack, die sich sichtlich anfangen zu lösen entfernen. Nimm dazu ein mittelfeines Schleifpapier in einer 100-180er Körnung. Entferne anschließend den Schleifstaub. Am besten mit einem leicht feuchten Putztuch und wische nochmal trocken nach. 
  3. Nun geht's an die Farbe. Bevor du anfängst zu malern rühre deine Farbe einmal kräftig um. So lösen sich die abgesetzten Farbpartikel und verteilen sich gleichmäßig in deinem Farbtöpfchen. Das verschafft dir ein gleichmäßiges Farbergebnis. 
  4. Für das Auftragen der Dixie Belle Kreidefarbe empfehlen wir dir Pinsel mit Kunsthaarborsten. Diese sind weicher, elastischer und nehmen die Kreidefarbe besser auf. Was wiederum dazu führt, dass die Farbe auf dein Projekt gleichmäßiger abgegeben wird. 
  5. Fange nun an zu streichen. Wir empfehlen dir wie folgt zu streichen: erst von unten, dann umdrehen und von innen nach außen. Versuche deine Pinselstriche möglichst lang zu ziehen um die Farbe so, gleichmäßig zu verteilen. Um eine gleichmäßigere Farbebene zu erreichen und die Sichtbarkeit von Pinselstrichen zu verringern, kannst du normales Leitungswasser aus einer Sprühflasche verwenden. Dazu einfach zwei Sprüher auf die zu bemalende Stelle geben und anschließend mit dem Pinsel (inkl. Farbe) verteilen. Achte darauf, dass die Farbschicht nicht zu dick ist. Lieber zwei dünne Schichten auftragen als eine dicke Schicht.
  6. Lasse die Farbe vollständig trocknen. 
  7. Solange deine Farbschicht trocknet kannst du dich den WoodUbend Verzierungen widmen. Male diese ebenfalls in der gleichen Farbe wie das Tischlein an und lasse sie entsprechend trocknen.
  8. Sobald die erste Farbschicht von allen Teilen getrocknet ist kannst du deine WoodUbend Verzierungen aufkleben. Wir kleben sie auf die erste Schicht auf, da mögliche kleine Spalten zwischen Tischlein und Verzierung im zweiten Farbanstrich korrigiert werden können. Nimm also einen normalen Föhn oder Heißluftföhn und erwärme die Dekore. Sobald du merkst, dass die Dekore warm sind und sich anfangen zu biegen trage Holzleim auf die Rückseite auf. Drücke das Dekor dann auf die entsprechende Stelle und föhne es nochmal leicht an. Drücke anschließend nach und lasse es trocknen. 
  9. Nun kannst du dein Tischlein mit einer zweiten Farbschicht anmalen. Sollten kleine Spalten zwischen Verzierung und Tischlein entstanden sein, einfach mit der Farbe an der entsprechenden Stelle nochmal gründlich nachgehen. Lasse nun alles für mindestens 12 Stunden trocken.
  10. Wenn alles entsprechend getrocknet ist, kannst du dich um das Auftragen des Transfers kümmern. Schneide die gewünschten Motive aus und vergewissere dich, die passende Stelle gefunden zu haben bevor du die weiße Schutzfolie abziehst. Denn wenn diese einmal gelöst ist, lässt sich das Transfer nicht mehr so leicht verschieben da es direkt klebt. 
  11. Wenn du also sicher bist wo es hin soll, löse die weise Schutzfolie und klebe das Motiv auf. Nimm anschließend den mitgelieferten Holzrakel und rubble die Folie auf. 
  12. Drücke das Motiv mit einem weichen Tuch nochmal vorsichtig nach und lasse es für mindestens eine Stunde trocknen. 
  13. Damit dein Projekt entsprechend geschützt ist trage abschließend eine Versiegelung auf. Von dem Dixie Belle Clear Coat kannst du ebenfalls wie die Kreidefarbe zwei dünne Schichten auftragen. Lasse alles trocknen.
  14. Um mögliche Unebenheiten zu minimieren kannst du am Schluss noch mit einem Polierschwamm über dein Tischlein drüber gehen.
Beistelltischschen alt woodubend verzierungen redesign transfer funchia sunset beistelltischchen neu upcycling idee tisch Alter Tisch neu aufgearbeitet mit kreidefarbe, transfer und wooduben

 

Das Projekt braucht sicherlich seine Zeit aber wir sind überzeugt, dass mit den richtigen Werkzeugen, der passenden Anleitung und vor allem der richtigen Einstellung auch du sowas umsetzten kannst! Trau dich und probiere es gerne aus!

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei @mrs.woodman von Instagram bedanken. Sie hat uns die tollen Bilder zur Verfügung gestellt! Dazu auch noch ein kleines Erfahrungsfeedback zu den Produkten.

RANKENWERK: Wie war deine Erfahrung mit den Transfers und WoodUbend Dekoren zu arbeiten?

mrs.woodman: "Ich muss sagen von den Transfers bin ich wirklich begeistert. Ich arbeite ja oft mit Tapeten in Möbeln und das ist auch super. Auch mit Folien habe ich gearbeitet, allerdings mehr auf Wänden als auf Möbeln und sie waren überhaupt nicht so gut. Diese von ReDesign sind super. Man kann sie einfach anwenden, sie lösen sich super ab und haften auf dem Untergrund. Dieses Mal habe ich auch Kreidefarbe benutzt. Das war wohl optimal, auch weil sie sowieso mit Wachs oder Lack versiegelt wird und somit gleich die Transfers konserviert werden.  Die Ornamente habe ich noch nicht auf einer gewölbten Fläche benutz, deshalb kann ich noch nichts Genaues sagen. Bin aber bisher zufrieden mit meinem aktuellen Ergebnis. Mal sehen was als Nächstes kommt :)!"