Fragen rund um Ornamente und Holzverzierungen

Was sind Ornamente?

Der Begriff Ornament als solches wird häufig mit den Namen Dekoration oder Verzierung gleichgestellt wobei es strenggenommen eigentlich nur ein Bestandteil von diesen ist. Denn dieser Begriff beschreibt die Anhäufung von verschönernden Schmuckelementen und unterscheidet sich meist deutlich vom Hintergrund. Somit ist es ein Bestandteil von einer gesamtheitlichen Dekoration oder Verzierung. Das Wort selbst kommt aus dem Leitainischen ornare was für schmücken, ordnen, zieren oder rüsten steht. Ornamente sind immer wieder kehrende abstrakte Muster, die sich in und auf unterschiedlichsten Oberflächen wie z.B. Stoffen, Tapeten oder Bauwerken wiederfinden. Vor allem im Kunsthandwerk stößt man immer wieder auf diese Zierden.

Zeitgeist von Verzierungen

Verzierungen und Ornamentstile haben eine lange Tradition in unserer Geschichte. Jedes Volk und jeder Stamm hatten gewissermaßen ihre individuellen Verzierungen um die Herkunft und die Stammeszugehörigkeit zu symbolisieren. So haben zum Beispiel bereits die Wikinger unterschiedliche Motive, wie Kreise, Ranken oder Blätter in ihre Schilde eingeschnitzt um sich in der Schlacht erkennen zu können. Diese Verzierungen hatten jedoch nicht nur einen funktionellen, sondern natürlich auch einen dekorativen Hintergrund.  

Schaut man in die jüngere Geschichte zurück, lassen sich unterschiedliche Muster-Vorlieben in den einzelnen Epochen erkennen. So sind Verschnörkelungen und runde Bögen ein klassisches Indiz für den Rokoko Stil, welcher seinen Ursprung in Frankreich. Das Wort Rocaille bedeutet Muschelwerk und beschreibt ein immer wieder auftretendes Ornamentmotiv. Dieses kann leicht zum Barock unterschieden werden, da der Barockstil vor Allem durch seine asymmetrischen Formen wiederzuerkennen ist.

In der heutigen Zeit lassen sich diese Verzierungen jedoch eher selten in einem Neubau wiederfinden. Nichtsdestotrotz können gerade diese Elemente dazu beitragen einem eher schlichten Neubau einen ganz individuellen Stil zu verpassen. Dabei denken wir an die goldenen 20er Jahre und den markanten Altbau. Die dezent eingesetzten Stuckleisten aus dieser Epoche gaben den Räumen einen gewissen Charme und Persönlichkeit.

Wofür können Verzierungen verwendet werden?

Wir denken nicht nur an die Gestaltung von Räumen sondern auch an die Verzierung und Veredelung von Möbeln. Denn wenn wir ehrlich sind und einen Blick in die Wohnzimmer unserer Nachbarn werfen, werden wir sicherlich den ein oder anderen gleichen Gegenstand auch in unserer Wohnung haben, was ja per se nicht schlecht ist. Unsere Idee ist es jedoch euch dafür zu begeistern genau diese Möbelstücke zu eueren individuellen Einzelstücken zu machen. Mit den Holzverzierungen von WoodUbend oder den Transfers von Redesign lässt sich das kinderleicht umsetzten. So wird jedes dieser Stücke zu einem Kunstwerk und bekommt eine neue Rolle in deinen Vier Wänden.

Grundsätzlich lassen sich Verzierungen an den unterschiedlichsten Objekten anbringen. Sowohl an Möbeln, Regalen oder Bilderrahmen, deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch Upcycling-Liebhaber werden auf Ihre Kosten mit unseren Produkten aus dem Onlineshop kommen. Die Motive sind so vielseitig wie vielfältig.

Das Besondere an den WoodUbend Dekoren ist z.B., dass sie durch Hitzebehandlung biegsam werden und so unterschiedlichen Oberflächenverläufen angepasst werden können. So kann ein Dekor ohne Probleme an einer gebogenen Stuhllehne angebracht werden. Wie du mit den Verzierungen von WoodUbend richtig umgehst haben wir dir in der Anleitung How to WoodUbend zusammengestellt.

Auch die Transfers, Stempel oder Schablonen von Redesign sind unglaublich vielseitig einsetzbar. Schaffe einzigartige Hingucker mit diesen Markenprodukten und verschönere beliebige Gegenstände. Die Folien zum Beispiel haften auf nahezu allen Oberflächen und lassen sich mit einem Rakel einfach auftragen. Dazu haben wir ebenfalls einen Blogbeitrag mit einem Video und Anleitung How to Redesign Decor Transfers bereitgestellt.

 

Weitere Projektideen oder Inspirationen findest du bei uns unter dem Reiter Projektideen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Stöbern!

Dein RANKENWERK Team